Längst mehr als nur eine Notlösung

 Die SG Burgweinting/Donaustauf steht in der Landesliga an der Tabellenspitze. Neues Projekt scheint erste Früchte zu tragen.

Von Maximilian Frickel, MZ

BURGWEINTING. Florian Gschwendtner hat während der letzten hochklassigen Volleyballsaison des SV Donaustauf noch Regionalliga-Luft geschnuppert. Doch damit war bereits nach einem Jahr Schluss – die Mannschaft der einstigen Volleyball-Hochburg löste sich langsam auf. Zu viele Stammspieler hängten die Hallenschuhe an den Nagel, um vollkommen auf Arbeit und Familie zu konzentrieren. So kam es, dass die Donaustaufer in erhebliche Personalnot gerieten. Ihr Glück – sie waren nicht das einzige Volleyballteam, das mehr Spieler verlor als dazugewann. Auch der SV Burgweinting hatte mit enormen Personalsorgen zu kämpfen.